Heimatfreunde Emlichheim zeigen zwei Ausstellungen zur Reformation

"Die Reformation im Emsland und in der Grafschaft Bentheim" und "Durchblick Reformation" lauten die Titel von zwei sich ergänzenden Ausstellungen der Heimatfreunde Emlichheim, die am Freitag, 3. November 2017 um 18 Uhr im Haus Ringerbrüggen in Emlichheim eröffnet werden.

Aus Anlass des 500. Jahrestages der Reformation präsentieren die Heimatfreunde Emlichheim diese zwei interessanten Wanderausstellungen. Die eine Ausstellung ist ein Projekt der Emsländischen Landschaft, die vom Emslandmuseum Lingen erstellt wurde. Geschildert wird die Entwicklung vom Thesenanschlag Luthers bis zur heutigen Situation der Kirchen im Emsland und in der Grafschaft Bentheim. Hierzu wird der Leiter des Emslandmuseums, Dr. Andreas Eiynck, zur Eröffnung am Freitag eine Einführung in das Thema geben.

Die zweite Ausstellung, die parallel dazu gezeigt wird, ist von der reformierten Landeskirche erstellt worden und befasst sich u. a. mit den Reformatoren Martin Luther, Ulrich Zwingli, Johannes Calvin und dem, was die drei vor 500 Jahren angestoßen haben. Aber nicht nur die Vergangenheit rückt in den Fokus der Exponate. Auch der Frage nach den Auswirkungen der Reformation wird nachgegangen.

Beide Ausstellungen sind an folgenden Sonntagen von 15 - 17:30 Uhr geöffnet: 05.11., 12.11., 19.11. und 26.11.2017. Ferner auch während des Emlichheimer Weihnachtsmarktes am Samstag, 02.12. und Sonntag, 03.12.2017.

Außerhalb dieser Termine und Zeiten können die Ausstellungen für Gruppen und Schulklassen auf Anfrage gezeigt werden. Anfragen hierzu an Herrn Albert Rötterink, Telefon: 05943/4585 oder per eMail an albert.roetterink@t-online.de.

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------